IT | EN | DE | FR | RU

Tel. +39 0547.87055 | info@westendhotel.it

Burgen und Schlösser in der Romagna

Rocca di torriana
Die Burg auf dem Gipfel eines Felsen war wegen ihrer strategischen Position oberhalb des Uso- und Marecchia-Tals lange Zeit Schauplatz heftiger Kämpfe. Der Legende nach wurde in den Geheimgängen der Burg im Jahr 1304 Gianciotto Malatesta ermordet, der sich Jahre vorher mit dem Blut seiner Frau, Francesca aus Rimini und seines Bruders Paolo befleckt hatte, des unglücklichen Liebespaars, das Dante in seiner Göttlichen Komödie besungen hat.
Entfernung vom West End Hotel: km 28.  Strecke ansehen






 
Montebello
Die Burg auf dem Gipfel eines Felsen war wegen ihrer strategischen Position oberhalb des Uso- und Marecchia-Tals lange Zeit Schauplatz heftiger Kämpfe. Der Legende nach wurde in den Geheimgängen der Burg im Jahr 1304 Gianciotto Malatesta ermordet, der sich Jahre vorher mit dem Blut seiner Frau, Francesca aus Rimini und seines Bruders Paolo befleckt hatte, des unglücklichen Liebespaars, das Dante in seiner Göttlichen Komödie besungen hat.
Entfernung vom West End Hotel: km 28.  Strecke ansehen
 




 
San Leo
Ein imposantes Massiv, dass das Marecchia-Tal dominiert. Im Jahre 1213 zog hier der heilige Franziskus vorbei, Dante hielt sich 1306 hier auf und auch dies hat zur ansehnlichen Geschichte dieses wichtigen Zentrums beigetragen, um das sich im Laufe der Jahrhunderte die Herrscherfamilien Medici und Della Rovere stritten, bis es schließlich 1631 an den Kirchenstaat fiel. Aber die mysteriöse, magische Atmosphäre hat der Ort dem Alchemisten und Abenteurer Cagliostro zu verdanken. Einen Besuch lohnen die Festung, die Pfarrkirche, die Kathedrale, der Glockenturm, der Palast der Medici und das Kloster Sant’Igne.
Entfernung: km 29. Strecke ansehen
 

 
Gradara
Gradara ist eine weitere, große Burg, die früher nicht nur der Verteidigung, sondern auch als Wohnsitz diente. Der Ort ist komplett von einer sehr gut erhaltenen, mit Zinnen besetzten Mauer umgeben und war früher über eine Zugbrücke erreichbar. In der Burg sind Fresken aus dem 15. Jh. zu bewundern.  Die Faszination von Gradara geht von dem grandiosen Komplex an sich aus, in dem Verhältnis, in das der befestigte Ort durch die bauliche Struktur zur umgebenden Landschaft gesetzt wurde.
Entfernung: km 50. Strecke ansehen.



« Alle Veranstaltungen